Eschborner Stadtspiegel, 02.03.2023, Turnierergebnisse

Turnierergebnisse TGS Eschborn

Am Wochenende nach Fasching ging es für die Schülergruppen der Eschborner Käwwern/ TGS Eschborn wieder auf Turnierbühnen. Am 25. Februar startete die Schautanzgruppe Dancing Kids bei einem Freundschaftsturnier von den Aascher Schnooke in Nidderau. Die Mädels im Alter zwischen 8 bis 11 Jahren zeigten in bunten, orientalischen Kostümen ihren Bollywood-Tanz und erzielten sehr verdient den 2. Platz. Viele der Mädels schnupperten dabei das erste Mal Turnierluft. Einige der Tänzerinnen wechseln in der kommenden Saison in die Turniertanzgruppe des Vereins, zu den Firedevils.

Die Firedevils waren zeitgleich beim Ranglistenturnier in Künzell. Bereits am sehr frühen Morgen waren sie in Eschborn gestartet, um vor Ort sich aufzuwärmen, zu frisieren und zu schminken – ohne Stress. Die vierzehn Mädchen standen zuerst mit ihrem Schautanz Modern auf der Bühne. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht erzielten sie mit 230 Punkten den 5. Platz in der zweiten Bundesliga. Trotz einiger Wackeler haben sie sich im Vergleich zum letzten Turnier deutlich um 13 Punkte gesteigert und damit den Start in der 2. Bundesliga bestätigt. Nach einer sehr kurzen Umziehpause von 60 Minuten zeigten sie ihren Marsch vor den Wertungsrichter:innen. Die rot-weißen Kostüme glitzerten im Scheinwerferlicht, die Augen blitzten voller Stolz. Die Beine und Arme bewegten sich synchron und im Takt mit der Musik. Belohnt wurden die Mädels mit 249 Punkten und Platz vier in der zweiten Bundesliga. Auch mit diesem Tanz haben sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Turnier gesteigert.

Die Tänzerinnen, ihre Trainerinnen und Betreuerinnen waren sehr stolz auf die Mädels. Das nächste Turnier der Firedevils ist am bereits 5. März in Neu Isenburg, das der Dancing Kids am 11. März bei der SKG Okarben.

20230302_Turnierergebnisse 20230309_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 23.02.2023, Fasching

Fasching bei den Eschborner Käwwern

Nun ist die fünfte Jahreszeit in Eschborn vorbei. Die Eschborner Käwwern/TGS Eschborn sagen Danke!
Danke an alle, die uns ermöglicht haben, wunderbare Sitzungen auf die Beine zu stellen und bei Faschingsumzügen teilzunehmen.
Danke an das Publikum für die erhebende Stimmung.
Danke an unsere befreundeten Vereine für den langjährigen Zusammenhalt.
In den letzten Wochen haben Thomas Rose und Sabine Rauchholz als Sitzungspräsidenten das närrische Volk durch eine Reihe von Veranstaltungen geleitet: Prunksitzung, Seniorenfasching, Weibersitzung und Große Mottositzung. Zum Motto „Des Käwwern Lebbe geht weider!“ hatte die vereinseigene Gestaltungsgruppe, Hot Screws, mit viel Liebe zum Detail ein wunderbares Bühnenbild mit der Skyline von Frankfurt und hessischem Brauchtum gezimmert. Highlight der Bühne war das über zwei Meter große Abbild des Hammering Mans, bei dem sich ebenfalls die Hand auf und ab bewegte. Bei den Sitzungen erfreuten sich die Zuschauenden an Auftritten von Solistinnen, Garden, Tanzgruppen, Showtänzen, Büttenreden, Schunkelrunden, Ehrungen, Musik-Shows oder Männerballett – egal in welcher Reihenfolge.
Im Saal eröffneten die jüngsten des Vereins, die Erbsjer, mit ihrem Tanz zu Klängen des Musicals Eiskönigin sowie die Dancing Kids mit ihrem Schautanz Bollywood die närrischen Reigen. Die Solistinnen des Vereins zeigten ihre Garde Solo Tänze, die Firedevils ihren Schautanz Modern, den sie auch auf Turnieren in der zweiten Bundesliga tanzen. Ein Marsch-Potpourri mit 32 Tänzerinnen gehörte ebenfalls zum Programm wie auch die Büttenrede des Vereinsmitglied Gunnar Ries. Das Männerballett Zündkerzen eroberte die Herzen des Publikums mit ihrem kreativen Lichtertanz. Die Candys heizten mit ihren Dancemoves zu bekannten Discoklängen das Publikum ein und die Nightlights brachten mit ihrem fetzigen Schautanz in hautengen Kostümen und mit schnellen Beats den Saal zum Kochen. Den Schlusspunkt setzte – gemäß Tradition – die Gesangsgruppe des Vereins, Kondominus Harmonists, mit einer Auswahl von Schlagern. In ihrem 25igsten Jubiläumsjahr erinnerten sie mit einigen Liedern a capella an ihre Anfänge. Das Programm wurde mit Bütten- und Bauchrednern ergänzt.
In der Prunksitzung der Käwwern wurde Sabine Rauchholz mit dem Franz-Marquardt-Gedächtnisbecher ausgezeichnet. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Verein vergibt. In der Großen Mottositzung vergab Bürgermeister Shaikh den Bürgermeisterorden an Thomas Rose für seine langjährige Vereinsarbeit im Dienst der Gesellschaft. Der Ehrensitzungspräsident Bernd Thümmler ernannte im Namen des Vereins Kirstin Geiger ebenfalls zur Ehrensitzungspräsidentin. Die Eschborner Käwwern gratulieren allen Geehrten zu ihren Auszeichnungen.
Der Verein hat ebenfalls an den Faschingsumzügen in Eschborn und Oberhöchstadt teilgenommen und mit Fußgruppen sowie mit zwei Mottowagen für Stimmung am Straßenrand gesorgt. Die Eschborner Käwwern/TGS Eschborn freuen sich nun auf die Open-Air-Veranstaltungen in Eschborn und verabschieden die Session 2022/2023 mit einem letzten Eschborn Helau.

Eschborner Stadtspiegel, 9.2.2023, Turnierergebnisse

Erfolgreicher Abschluss der Turniersaison für Solistin der TGS Eschborn
Der weite Weg am vergangenen Wochenende hat sich für Rebecca Fröhlich, Turniertänzerin der TGS Eschborn, gelohnt. In Karlsfeld bei München zeigte Rebecca am 5. Februar ihre beste Leistung der letzten Monate. Sie schließt die Turniersaison mit den höchsten Wertungen für ihre beiden Tänze ab. Beim Ranglistenturnier ertanzte sie mit ihrem Garde Solo 252 Punkte und Platz fünf. Die Wertungsrichter belohnten das Schau Solo mit 253 Punkten und einem vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Wer Lust hat sich die Tänze von Rebecca anzuschauen, sie tanzt bei den Faschingssitzung der Eschborner Käwwern an den kommenden Wochenenden.

20230209_Turnierergebnisse 20230216_Fasching 20230223_Fasching

Eschborner Stadtspiegel, 02.02.2023, Turnierergebnisse

TGS Eschborn auf Turnier beim 1. TSC Hochheim e.V.

Am 28. und 29. Januar ging es für die Firedevils und Solistinnen der TGS Eschborn erneut zu einem Turnier nach Hochheim.

Am Samstag starteten die Firedevils, Schülerklasse des Vereins, zu ihrem zweiten Turnier mit ihrer Formation in der Disziplin Garde March und im Schautanz Modern. Im Marsch erreichten die Turniertänzerinnen mit 245 Punkten den vierten Platz in der zweiten Bundesliga. Sie konnten aufgrund einiger Einzelfehler sowie ein paar Unsicherheiten in der Ausführung nicht ganz an ihre Leistung der Vorwoche anschließen. Hinter ihnen lag eine durchwachsene Trainingswoche, da viele Kinder krank waren. Darüber hinaus hatte das Team erst 48 Stunden vor dem Turnierbeginn erfahren, dass sie über die Warteliste einen Platz im Turnier erhalten hatten und damit die Vorbereitungszeit verkürzt war.

Am frühen Nachmittag ging es dann mit ihrem Modern auf die Bühne. Das frühe Aufstehen und der lange Tag steckte den Mädels in den Knochen. Sie konnten leider nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und bekamen dadurch drei Pflichtelemente nicht anerkannt. Diese wichtigen Punkte fehlten in der Schlusswertung. Mit 217 Punkten ertanzten sie den sechsten Platz in der zweiten Bundesliga. Sie werden die nächsten vier Wochen nutzen, um sich im Training und auf der Faschingsbühne auf das nächste Turnier Ende Februar vorzubereiten.

Während die Firedevils um ihre Punkte tanzten, stand Rebecca Fröhlich als Solistin des Vereins in der Hauptklasse mit ihrem Schau- und Garde Solo in der benachbarten Sporthalle auf der Solo-Bühne. Im Schau Solo konnte sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Turnier erheblich steigern und belegte mit 250 Punkten Platz acht in ihrer Gruppe. Nach einer kurzen Umziehpause ging es für sie innerhalb von 90 Minuten wieder auf die Bühne. Auch mit ihrem Garde Solo ertanzte sie 250 Punkte und steigert ihre Leistung nochmals im Vergleich zur Vorwoche und belegte damit Platz vier in ihrer Gruppe.

Für die Solistinnen der Schülerklasse Dana Sotnikova und Ina Brzoska war es in Hochheim das letzte Turnier. Beide gingen am Sonntag in unterschiedlichen Gruppen auf die Bühne. Mit ihrem Garde Solo erreichte Dana 208 Punkte und belegte den 12. Platz in ihrer Gruppe. Ina tanzte sich in ihrer Gruppe mit 228 Punkten auf Platz 10. Beide beendeten zufrieden die Solo-Saison auf der Turnierbühne.

 

20230202_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 26.01.2023, Turnierergebnisse

Gelungener Saisonstart für die TGS Eschborn
Die Schülermannschaft der TGS Eschborn, Firedevils, startete am 21. Januar in die Turniersaison. Auf der Bühne des Ranglistenturniers in Hochheim präsentierten sie ihren Marsch und den Schautanz Modern. Groß war die Aufregung bei den 14 Mädchen im Alter von 8 bis 13 Jahren als sie mit ihrem Marsch auf der Bühne standen und alle Augen auf sie gerichtet waren. Von den 14 standen acht das allererste Mal auf der Turnierbühne. Monatelang hatte das Team auf diesen Moment hin trainiert. Trotz einiger Einzelfehler bestätigten sie mit 246 Punkten ihre Zugehörigkeit in der zweiten Bundesliga und sicherten sich bei starker Konkurrenz den vierten Platz. Danach mussten sie sich blitzschnell umziehen, um rechtzeitig für ihren nächsten Tanz in der Kategorie Modern bereitzustehen. Nach einigen Jahren war es das erste Mal, dass der Verein wieder mit der Schülerklasse in der Disziplin Schautanz Modern auf Turniere ging. Die Turniertänzerinnen zeigten mit großer Leidenschaft in ihren nagelneuen Kostümen, was in ihnen steckt. Die Wertungsrichter:innen honorierten den Tanz mit 225 Punkten und dem zweiten Platz in ihrer Gruppe. Die Punktzahl war zugleich der Freifahrtsschein für den direkten Aufstieg in die zweite Bundesliga. Ein Erfolg mit dem keiner gerechnet hatte. Trainiert wird die Gruppe von Zahra Sönmez und Sophie Fritsch.
Und auch die Solistin des Vereins, Rebecca Fröhlich, stand in Hochheim auf der Bühne. Mit ihrem Garde Solo ertanzte sie am 22. Januar mit 248 Punkten in ihrer Gruppe den zehnten Platz. Mit dem Schau Solo erreichte sie 243 Punkte und damit den achten Platz.
Das Turnier wurde von Fidelio Hochheim ausgerichtet. Am kommenden Wochenende geht es für die Solistinnen der Schülerklasse auf ihr letztes Turnier. Das Turnier findet in Hochheim statt.

 

2023126_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 26.01.2023, Kreiselgestaltung

Vier bunte Narrenkappen zieren Kreisel

Der Faschingsverein Eschborner Käwwern 1926 e.V. hat den Vereinskreisel neu dekoriert. Passend zur fünften Jahreszeit schmücken den Kreisel jetzt vier bunte Narrenkappen. Bürgermeister Adnan Shaikh freute sich bei der Vorstellung des neuen Blickfangs am Montag, dem 23. Januar, gemeinsam mit den Käwwern über die neue Dekoration.

Der Vereinskreisel an der Hamburger, Berliner und Sossen- heimer Straße wird zu verschiedenen Anlässen abwechselnd von unterschiedlichen Eschborner Vereinen dekoriert.

 

2023123_Kreiselgestaltung

Eschborner Stadtspiegel, 19. Januar 2023, Turnierergebnisse

Turnierergebnisse der TGS Eschborn

Am Samstag, 14. Januar starteten beim Ranglistenturnier in Frankfurt die beiden Solistinnen der TGS Eschborn Dana Sotnikova und Ina Brzoska. Mitgereiste Vereinskolleginnen unterstützten die beiden Tänzerinnen der Schülerklasse lautstark und fieberten gemeinsam beim Warten auf die Wertung. In der Gruppe 2 ertanzte sich Dana mit 203 Punkte Platz 10. Ina startete in Gruppe 3 und belegte mit 227 Punkte Platz 7.

Vielen Dank an den TSC Schwarz-Gold Frankfurt Tigers e.V. für die professionelle Ausrichtung des Turniers. Am kommenden Wochenende beginnt dann auch für die Firedevils, die Schülermannschaft der TGS Eschborn, die Turniersaison. Die 14 Mädchen zeigen in Hochheim ihren Marsch und Schautanz Modern.

2023119_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 8.12.2022, Solo Turnier

An Erfahrung gewonnen

Solistinnen der TGS Eschborn beim Ranglistenturnier in Hanau

Am 3. Dezember gingen Dana Sotnikova und Ina Brzoska das zweite Mal in dieser Saison mit ihrem jeweiligen Garde Solo auf die Turnierbühne. Die zwei Tänzerinnen der TGS Eschborn konnten beim Ranglistenturnier in Hanau Wolfgang im Vergleich zur Vorwoche ihre Leistung steigern. So ertanzte sich Ina mit 227 Punkten den 8. Platz und Dana mit 212 Punkten den 10. Platz in ihrer Gruppe. Weniger aufgeregt als beim ersten Auftritt konnten sie ihre Tänze vorführen. Die gewonnene Bühnenerfahrung gibt ihnen Zuversicht beim kommenden Turnier am 17. Dezember in St. Katharinen auf weitere Punktejagd zu gehen. Sie werden die nächsten Trainingsstunden nutzen, um weiter an ihren Ausführungen zu arbeiten damit sie die vorgeschriebenen Pflichtelemente fehlerfrei aufführen. Ihre Trainerin Tia Sala und die beiden freuten sich sehr über die gezeigten Darbietungen.

 

2022128_Turniere

Eschborner Stadtspiegel, 8.12.2022, Weihnachtsmarkt

Eschborner Käwwern auf dem Weihnachtsmarkt

In roten Fleecejacken und mit einem Lächeln auf den Gesichtern servierten die Vereinsengel der Eschborner Käwwern/TGS Eschborn auf dem Weihnachtsmarkt in Eschborn am 3. und 4. Dezember im vereinseigenen Wagen roten und weißen Glühwein vom Winzer, Kinderpunsch sowie Spießbratenbrötchen. Die kalten Temperaturen und die meist trockene Witterung sorgten für einen regelrechten Besucheransturm, so dass am frühen Abend des Samstag bereits der weiße Glühwein ausverkauft war und

für den Sonntag nachbestellt werden musste. Die Mitglieder und Gäste steckten sich gegenseitig mit der vorweihnachtli- chen Stimmung an. Wie schön ist es, wieder so ein Vorweih- nachtsfest gemeinsam verbringen zu können.

Der Vorstand bedankt sich bei den engagierten Vereinsengeln für den Auf- und Abbau sowie die durchgängige Standbesetzung. Das Event-Team des Vereins hatte im Vorfeld die Logistik und Einkäufe koordi- niert sowie Helfer und Helferinnen rekrutiert.

2022128_Weihnachtsmarkt