Eschborner Stadtspiegel, 21.03.2024, Turnierergebnisse

TGS Eschborn – Auftritte in Liederbach

Die FireDevils und FireStars der TGS Eschborn starteten am vergangenen Wochenende auf dem Ranglistenturnier des Deutschen Verbands für Garde- und Schautanzsport (DVG) in Liederbach. Wir machen es kurz: es war ein durchwachsenes Turnier für die Tänzerinnen der Schüler- und Jugendklasse des Vereins aus Eschborn.

Hier kommen die Ergebnisse im Überblick:

FireDevils (Schülerklasse)

– Gardetanz Marsch – Platz 6 in der 1. Bundesliga mit 264 Punkten

– Schautanz Modern – Platz 6 in der 2. Bundesliga mit 228 Punkten

FireStars (Jugendklasse)

– Gardetanz Marsch – Platz 4 in der 2. Bundesliga mit 235 Punkten

– Schautanz Modern – Platz 1 in der 3. Bundesliga mit 221 Punkten

Die FireStars haben nun den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Herzlichen Glückwunsch.

Die TGS Eschborn dankt der TG Liederbach für die Ausrichtung des Turniers.

 

20240321_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 14.03.2024, Turnierergebnisse

TGS Eschborn – Abwechslungsreiches Wochenende

Während draußen die Sonne den Frühling einläutete, tönten die Bässe auf der Showbühne in unterschiedlichen Turnhallen. Am Wochenende des 9. und 10. März traten die FireDevils, die FireStars, die Dancing Kids sowie Rebecca Fröhlich als Solistin der TGS Eschborn vor die Augen von Wertungsrichter:innen.

Hier kommen die Ergebnisse im Überblick:

Ranglistenturnier des Deutschen Verbands für Garde und Schautanzsport (DVG) in Neu-Isenburg

FireDevils (Schülerklasse)

– Gardetanz Marsch – Platz 4 in der 1. Bundesliga mit 260 Punkten

– Schautanz Modern – Platz 5 in der 2. Bundesliga mit 232 Punkten

FireStars (Jugendklasse)

– Gardetanz Marsch – Platz 5 in der 2. Bundesliga mit 242 Punkten

– Schautanz Modern – Platz 1 in der 3. Bundesliga mit 220 Punkten

Schau Solo (Hauptklasse9

– Rebecca Fröhlich – Platz 2 in der 2. Bundesliga mit 247 Punkten

Während die 14 Tänzerinnen der FireDevils im Marsch ihre Leistung erneut steigern konnten, konnten sie im Modern aufgrund einiger Einzelfehler leider nicht an die der letzten Woche anknüpfen. Die 8 Tänzerinnen der FireStars bestätigten im Marsch die Leistung des letzten Turniers von vor vier Wochen. Im Modern haben sie ihre Leistung gar um unglaubliche 26 Punkte im Vergleich zum letzten Turnier Mitte Januar gesteigert. Auch Rebecca Fröhlich war mit der erzielten Punktzahl sehr zufrieden. Sie ist bereits jetzt schon damit für die Hessenmeisterschaft Ende April qualifiziert.

Auf einem Freundschaftsturnier in Okarben tanzten während dessen die 16 Dancing Kids. Mit ihrem Schautanz zum Motto ‚Adams Family’ erreichten sie den 6. Platz. Für die beste Stimmung erhielten sie den Ehrenpokal.

 

20240314_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 07.03.2024, Turnierergebnisse

Und auch am vergangenen Wochenende, 2. März, mussten die FireDevils, der TGS Eschborn, wieder früh aufstehen. Dieses Mal ging es für die 14 Tänzerinnen und ihre Trainerinnen nach Heilbronn. Sie starteten mit ihrem Marsch und auch mit ihren Modern auf dem von der SpVgg Oedheim ausgerichtete Turnier des deutschen Verbands für Garde und Schautanzsport (DVG).

Im Marsch ertanzten sie sich 258 Punkte und belegten damit den zweiten Platz in der ersten Bundesliga. Im Vergleich zum letzten Turnier konnten sie gemessen an den erhaltenen Punkten ihre Leistung bestätigen.

Mit ihrem Modern standen die Tänzerinnen am frühen Nachmittag auf der Bühne. Die Wertungsrichter:innen belohnten das Team für einen zackigen Durchgang mit 240 Punkten. Sie belegten damit in der zweiten Bundesliga bei einem starken Wett- bewerberfeld punktgleich mit den Sunrays vom 1. TSC Hochheim e.V. den 1. Platz.

Auch am nächsten Wochenende stehen die Mädels auf der Bühne. „Auf geht’s!“, heißt es dann in Neu-Isenburg.

 

20240307_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 29.02.2024, Turnierergebnisse

Das frühe Aufstehen am Samstag, 24. Februar hat sich für die FireDevils der TGS Eschborn gelohnt. Auf dem Ranglistenturnier des deutschen Verbands für Garde und Schautanzsport (DVG) in Dettelbach bei Würzburg konnten sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Turnier um großartige zehn Punkte steigern. Mit 259 Punkten in der ersten Bundesliga belegten sie bei einem starken Wettbewerberfeld den sechsten Platz. Herzlichen Glückwunsch. Bereits am nächsten Wochenende geht es für die 14 Mädchen und ihren Trainerinnen, Zahra Sönmez, Jana Dasan und Sophie Waal auf die nächste Turnier-Bühne nach Oedheim Nähe Heilbronn.

20240229_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 15.02.2024, Fasching

Die Eschborner Käwwern sagen Danke

Mit Aschermittwoch ist die fünfte Jahreszeit nun vorbei. Die Eschborner Käwwern bedanken sich bei allen Aktiven im Verein, ihren Familien, allen Helfern und Mitstreitern für die eingebrachte Zeit und das Mitwirken. So war es möglich, abwechslungsreiche Sitzungen auf die Beine zu stellen und an Faschingsumzügen teilzunehmen. Vielen Dank an die Gäste im Saal und am Straßenrand für die mitreißende Stimmung. Und danke an die befreundeten Vereine für die langjährigen Freundschaften.

In den letzten Wochen hat der Verein mehrere eigene Sitzungen unter  dem Motto „Käwwern erobern Hollywood“ ausgerichtet und an den Faschingsumzügen in Eschborn und in „Klaa Paris“ teilgenommen. Mit dabei waren die Aktiven des Vereins von jung bis alt. In der Großen Käwwernsitzung am Faschingssonntag wurde Ute Christian mit der höchsten Auszeichnung des Vereins, dem Franz-Marquardt-Gedächtnisbecher, geehrt. In der gleichen Sitzung vergab Bürgermeister Adnan Shaikh den Bürgermeisterorden an Detlef Mühlhofer für seine langjährige Vereinsarbeit im Dienst der Gesellschaft. Gratulation!

Die Eschborner Käwwern freuen sich nun auf die Open-Air-Veranstaltungen im Sommer und verabschieden hiermit die Session 2023/2024.

 

20240215_Fasching

Eschborner Stadtspiegel, 08.02.2024, Turnierergebnisse

Am Wochenende, 27. und 28. Januar, zeigten die Tänzerinnen der TGS Eschborn wieder ihr Können auf der Turnierbühne. Beim Ranglistenturnier des Deutscher Verband für Garde- und Schautanzsport (DVG) in Hochheim starteten die FireStars sowie die Solistinnen Dana Sotnikova und Rebecca Fröhlich.

Die sieben Tänzerinnen der Jugendklasse, FireStars, ertanzten sich mit 242 Punkten, den zweiten Platz in ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga. Damit konnten sie ihre Leistung aus der Vorwoche steigern.

In der Hauptklasse Stand Rebecca Fröhlich mit ihrem Schau Solo auf der Bühne. In ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga konnte sie mit 247 Punkten den dritten Platz erreichen. Im Vergleich zur Vorwoche verbesserte sie sich um 8 Punkte. Dana Sotnikova, Solistin in der Schülerklasse, belegte mit 216 Punkten in ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga den vierten Platz. Auch sie hatte sich im Vergleich zur Vorwoche gesteigert.

Für Dana Sotnikova und Ina Brzoska, die krankheitsbedingt in Hochheim auf ihren Start verzichten musste, ist nun die Solosaison auf Turnieren beendet. Zu sehen, sind die beiden auf den Faschingsbühnen der Eschborner Käwwern in den nächsten Wochen. Dort treten neben ihnen alle anderen Kinder- und Erwachsenen Tanzgruppen sowie alle anderen Turniertänzerinnen auf. Karten für die Faschingssitzungen sind bei Schreibwaren Schlegel, Hauptstraße 34, in Eschborn erhältlich.

20240208_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 08.02.2024, Prunksitzung

Schausoli und Tänze begeisterten

Nach dem „Warm Up“ mit der „Jörg Sonntag Band“ zog der Elferrat ein, Sitzungspräsident Thomas Rose begrüßte die Ehrengäste und gab die närrische Bühne frei. Da hüpften die Erbsjer zum „Trolls“-Tanz, da fegten die „Dancing Kids“ beim Schautanz „Addams Family“ über die Bret- ter, da wirbelten die „Firedevils“ und die „Fire- stars“ mit modernen Tänzen auf der Bühne. Alle vier Tanzgruppen begeisterten zusammen mit einem fetzigen Marschpotpourri. Das Männer- ballett drehte als „Zündkerzen“ ihre beschwing- ten Runden. Die „Candys“ verzauberten als quirrlige Zirkusdirektorinnen das Publikum in der vollbesetzten Stadthalle zum Musicalfilm „The Greatest Showman“. Schausoli boten Dana Sotnikova, Ina Brzoska und Rebecca Fröhlich. In die Bütt stiegen Leo Stollenwerk („Keine Zeit“), „Rentner 2024“ Gunnar Ries und Florian Stol- lenwerk, der die „Hölle eines Kindergeburtsta- ges“ erlebte. Den Schlusspunkt setzte die Gesangsgruppe „Kondominus Harmonists“. Durch den zweiten Teil der Prunksitzung führte Bastian Thümmler.

20240208_Sitzung

Eschborner Stadtspiegel, 25.01.2024, Turnierergebnisse

Am vergangenen Wochenende standen alle Turnierformationen und Solistinnen der TGS Eschborn im Ranglistenturnier des Deutschen Verbandes für Garde- und Schautanzsport (DVG) in Sand in der Nähe von Schweinfurt auf der Bühne.

Bereits in den sehr frühen Morgenstunden am Samstag, 20. Januar machten sich die Tänzerinnen der Schülerklasse mit ihrer Trainerin, Zahra Sönmez, und den Betreuerinnen sowie Eltern auf den Weg. Den Start im Rampenlicht machte um 9.30 Uhr Dana Sotnikowa mit ihrem Schausolo. Sie hatte die kurze Winterpause genutzt, um an ihrem Tanz zu feilen. So konnte sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Auftritt steigern und erzielte mit 214 Punkten den sechsten Platz in ihrer Gruppe der zweiten Bundesliga. Schnell musste Dana sich ihr Marschkostüm anziehen, damit sie die Formation der FireDevils komplettieren und innerhalb von 30 Minuten auf der Bühne stehen konnte. Die FireDevils starteten aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen nur mit zwölf Tänzerinnen, konnten aber ihre Leistung aus dem Dezember bestätigen. Die Wertungsrichter:innen belohnten sie mit 249 Punkten und Platz eins in ihrer Gruppe. Mit dieser Leistung steigen sie nun in die erste Bundesliga auf! Herzlichen Glückwunsch.
Damit war der Tag jedoch noch nicht zu Ende: nach einer zehnstündigen Wartezeit, in der viele andere Tänzerinnen und Tänzer in unterschiedlichen Kategorien ihr Können zeigten, stiegen die 12 Mädchen um 20:30 Uhr wieder auf die Bühne. Zum ersten Mal in dieser Saison präsentierten sie ihren Schautanz Modern. Mit 233 Punkten konnten sie erfolgreich in die Saison starten und belegten damit den dritten Platz in ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga. Nach einem langen Tag waren alle kurz nach Mitternacht wieder zu Hause.

Auch am Sonntag startete der Tag für die Turniertänzerinnen der TGS Eschborn sehr früh. Auch die Jugendklasse, FireStars, sowie die Solistinnen machten sich auf den Weg nach Sand.
Mit ihrem Garde Solo eröffnete Ina Brzoska den Tag für den Verein. Das frühe Aufstehen steckte ihr in den Knochen, so dass sie einen nicht alle Pflichtelemente präsentierte. Mit 223 Punkten ertanzte sie sich den 9. Platz in ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga.

Am Nachmittag traten dann innerhalb von 60 Minuten, zweimal die Formation der Jugendklasse, die FireStars, vor die Augen der Wertungsrichter:innen. Auch diese Gruppe musste aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen kurzfristig umstellen. Nur zu siebt traten sie an und hatten vor allem eines: Spaß am Tanzen. Im Marsch holten sie sich mit 240 Punkten den dritten Platz in ihrer Gruppe in der zweiten Bundesliga. Sie steigerten ihre Leistung um 14 Punkte im Vergleich zum letzten Turnier deutlich. Danach präsentierten sie zum ersten Mal in dieser Saison ihren Schautanz Modern. Viel Aufregung und Einzelfehler führten leider nur zu 10 von 15 Pflichtelementen und eine niedrigere Wertung als erhofft. Dennoch belegten sie mit 194 Punkten den ersten Platz in ihrer Gruppe in der dritten Bundesliga.

Am Abend um 21.45 Uhr machte Rebecca Fröhlich, die Solistin des Vereins in der Hauptklasse, den Abschluss. Mit ihrem Schausolo zum Thema ‚Die Liste’ ertanzte sie sich mit 239 Punkten den dritten Platz in der zweiten Bundesliga. Leider konnte sie damit nicht an die Leistung aus dem Dezember anknüpfen, was möglicherweise auch auf die späte Stunde und den langen Tag zurückzuführen war.

Am kommenden Wochenende steht das nächste Ranglistenturnier an; dieses Mal in der Nähe, in Hochheim.

20240125_Turnierergebnisse

Eschborner Stadtspiegel, 25.01.2024, Rathaussturm

Das Rathaus in Eschborn wurde am Freitag, dem 19. Januar 2024, erfolgreich von den bei- den Eschborner Karnevalsverei- nen, den Eschborner Käwwern und dem KCN Niederhöchstadt, gestürmt. Der Rathausschlüssel ist nun bis Aschermittwoch symbolisch im Besitz der Eschborner Narrenwelt.

20240125_Rathaussturm

Eschborner Stadtspiegel, 18.01.2024, Kartenvorverkauf

Saalfasching bei den Eschborner Käwwern

Die vier Narrenkappen auf dem Vereinskreisel an der Berliner- und Hamburgerstrasse in Eschborn machen es deutlich: die Faschingssaison ist im Gange. In knapp drei Wochen ist mit der Saalfasching und dem Faschingsumzug in Eschborn der Höhepunkt erreicht. Die Tanzgruppen der Eschborner Käwwern und TGS Eschborn trainieren intensiv dafür, die Gestaltungsgruppe hämmert, sägt, bemalt das Bühnenbild. Das Herren- und Damenkomitee ist auf unterschiedlichen Veranstaltungen befreundeter Vereine unterwegs und lässt sich schonmal inspirieren, die Büttenredner:innen proben. Die Kostüme zum Motto ‚Käwwern erobern Hollywood‘ liegen glitzernd bereit.

Wer Lust hat mit den Käwwern auf den roten Teppich zu kommen, mitzufeiern, ein umfassendes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm zu erleben, kann noch Karten für die Sitzungen erwerben. Diese gibt es bei Schreibwaren Schlegel in der Hauptstraße 34 in Eschborn. Schnellsein lohnt sich!

3. Februar, Prunksitzung, 19.31 Uhr, 15 Euro
8. Februar, Weibersitzung, 19.31 Uhr, 20 Euro vorne, 18 Euro hinten
11. Februar, Große Mottositzung, 18.31 Uhr, 15 Euro

Weitere Informationen finden Sie unter: www.eschborner-kaewwern.de